Mittwoch, 9. September 2015

Mitten im Vorzyklus

Turbulente Wochen haben wir nun hinter uns gebracht: Hochzeit, Flitterwochen, letztes Gespräch in der KIWU vor Behandlung, Start des Vorzyklus und natürlich noch vorab der ganze Stress auf der Arbeit. 
Am Tag meiner Hochzeit habe ich dann auch noch erfahren, dass meine beste Freundin schwanger ist. Sie hat keinen Alkohol getrunken, was sehr untypisch für sie ist. Ihr war es sichtlich unangenehm, mir auf meine Frage zu antworten. Und ja, es hat mich richtig hart getroffen. Auf dem Weg in die Flitterwochen habe ich erst einmal geheult. Aber - das Leben geht verdammt noch einmal weiter und jeder hat nun einmal das Recht darauf glücklich zu werden. Und am nächsten Tag könnte ich mich dann auch wieder für sie freuen. 

Nur gut, dass wir vor Start der Behandlung noch den Urlaub eingebaut haben, so konnten wir beide noch richtig gut entspannen. Klar war die Behandlung während unseres Urlaubs immer wieder ein Thema. Und natürlich haben wir manche Sätze mit den Worten "wenn wir nächstes Jahr endlich als Familie in den Urlaub fahren" angefangen. Aber wir haben auch ganz klare Entscheidungen getroffen. 
Der KiWu-Weg hört für uns nicht zwangsläufig mit der dritten und durch die KK bezahlte Behandlung auf. Kryos wollen wir in jedem Fall wahrnehmen, wenn uns dafür überhaupt die Möglichkeit gegeben wird. Die Anzahl der weiteren Behandlungen wollen wir noch offen lassen.
Der Weg hört für uns aber dann auf, wenn nur noch eine Spende von Samen oder Eizellen theoretisch zum Erfolg führen könnten. Bevor hier Missverständnisse aufkommen: Für uns ist es völlig in Ordnung und nachvollziehbar, wenn andere diesen Weg einschlagen. Aber für uns fühlt sich das nicht richtig an. Und ehrlich gesagt erleichtert es schon einmal ungemein, das wir diesen Konjunktiv schon einmal ausschließen können.
Adoption hingegen wollen wir nicht ausschließen - allerdings sind wir da durchaus realistisch und kennen unsere nahezu nicht vorhandenen Erfolgschancen aufgrund unseres hohen Alters. 

Trotz des Risikos eines Misserfolgs haben wir uns nun fest vorgenommen, positiv und ohne Ängste in die erste Behandlung zu starten. Auch das Paar aus unserem Bekanntenkreis, das in der gleichen Klinik war und nach der zweiten Behandlung Erfolg hatte, hat uns das geraten. 

Der Vorzyklus (Pilleneinnahme) geht noch bis zum 20.09. und am 25.09. ist bereits der erste Tag der Stimulation. Wenn denn alles noch mit der Knappschaft hinhaut. 
Wie hier bereits mal erwähnt, ist die berufliche Situation meines Mannes gerade eine Katastrophe, so dass er nahezu kein Geld verdient. Daher haben wir die "Gunst der Stunde" genutzt, dass er mit Stichtag der Hochzeit zu mir als Familienversicherter in die Knappschaft wechselt - solange bis das wieder in normalen Bahnen läuft. Nur leider kommt die Bestätigung der Knappschaft nicht. Und ohne die, kann ich den Behandlungsplan bei der KiWu-Klinik nicht abholen und auch nicht bei der Knappschaft einreichen. Ich hoffe, dass sich die Behandlung wegen diesem Firlefanz nicht schon wieder künstlich in die Länge zieht. Ich habe jetzt nämlich lange genug gewartet und bin endlich auch mal an der Reihe - so!

Ich muss jetzt mal ganz dringend schlafen gehen. Gute Nacht ihr Lieben. Ich lese in den nächsten Tagen wieder all eure Blogs und bringe mich wieder auf den neuesten Stand :-)

Kommentare:

  1. Lisa,

    ich wünsch dir ganz viel Gelassenheit - schau dir in Ruhe an wie das alles von statten geht ohne große Erwartungen und dann weißt du wie der Hase läuft...
    Glückwunsch zur Hochzeit!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lisa,

    zuallererst die allerherzlichsten Glückwünsche zur Hochzeit!!

    Für die anstehende ICSI drücke ich euch von Herzen die Daumen dass es die erste und gleichzeitig auch die letzte sein wird.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch Liebes!
    Die machen das schon von der Knappschaft. Ich kann dir nur sagen, dass es dann doch bei uns auch recht schnell geklappt hat. Auch wenn du einreichst...ich hoffe, dass es bei euch auch so ist!
    Drück dich!

    AntwortenLöschen
  4. Lisa, ich wünsche euch alles Liebe zu eurer Hochzeit und eine zauberhafte Ehe. Möget ihr immer eure gegenseitigen Felsen in der Brandung sein. Möget ihr euch lieben, auch wenn die Zeiten mal stürmisch sind. Das wünsche ich euch von Herzen. Denn wenn nicht du, wer dann weiß ganz genau: Nach Regen folgt immer Sonnenschein. ❤️

    AntwortenLöschen